PEEWEE Katzen-Toilette und Katzen-Streu / Privater Test - das Ergebnis

Private Testberichte
Private Testberichte

Zuerst natürlich auch hier wieder zum Beginn der Hinweis:


Private Testberichte Private Testberichte


Dieser Bericht ist ein rein PRIVATER TEST BERICHT und wir haben von niemandem weder irgendwelche finanzielle, noch materielle Unterstützung dafür bekommen! Das Material für den Test haben wir ganz normal gekauft und uns zusenden lassen, so wie es jeder normale User selbst tun kann!


So, nun zu dem von uns erreichten Test-Ergebnis:


Nachdem wir uns das ursprüngliche Material, wie schon im Bericht vom 07.07.2018 erwähnt, besorgt hatten, haben wir bisher ein einziges mal nachbestellt! Diesmal jedoch die Spar-Lösung für 28,- Euro, inklusive Lieferung! Zahlungs-Abwicklung, Lieferung, alles verlief einwandfrei.


Im Laufe der Zeit mussten wir jedoch feststellen, das unsere beiden Lieblinge eine kleine Änderung im Verhalten beim Toilettengang an den Tag legten!


War es bisher so, das die beiden IN DIE Toilette hinein gegangen waren um ihr Geschäft zu verrichten, sich einen Platz aussuchten, diesen etwas frei scharrten um dann ihr Geschäft in die Kuhle hinein zu verrichten und dann im Anschluss alles wieder zu zu scharren - so änderte sich nun dieses Verhalten mit dem neuen Streu.


Plötzlich nahm zum Beispiel Shiva, die bunte und etwas "elegantere" der beiden auf dem Rand der Toilette Platz, drehte das Hinterteil in Richtung Streu, balancierte das Gleichgewicht aus und mit anmutiger Gelassenheit strullte sie in das Streu hinein.

Bei der festen Angelegenheit ging die Sache etwas anders von Statten, jedoch nahezu identisch :-) Nur mir kam es so vor, als würd sie mittlerweile architektonische Ambitionen entdeckt haben, denn sie versuchte Ihre "Würstchen QUER auf dem Rand zu postieren, was natürlich nicht immer gelang! Meist fielen sie jedoch in das Streu herunter, ab und an jedoch ... sehr zum Ärger von "Papa bzw. Mama" auch mal zur anderen Seite.

Natürlich nahm ich mir die Zeit und setzte mich mit der jungen Dame zum Gespräch zusammen, jedoch kann ich nicht wirklich sagen, ob dieses gefruchtet hat - der Ausdruck in ihren Augen war nicht unbedingt verständnisvoll.

Wie dem auch sei, auf jeden Fall hat sich die Lage mittlerweile dahingehend normalisiert, das Shiva ihr "festes Geschäft" auf die Streu oben auf legt, lediglich auf das Scharren verzichtet und sich schnellstens verzieht, da sie anscheinend den eigenen etwas "doch intensiven Geruch" nicht so ganz ab kann.


Bei Bonnie sieht die Sache dann schon wieder ganz anders aus:

Bonnie ist unser schwarzer "Perser-Mix", sehr eigensinnig, ein absoluter Dickschädel wie er nun mal im Buche steht! Sie liebt es anscheinend die Männer um sie herum zur Verzweiflung zu bringen, bei Frauen ist das etwas anderes! Frau hält nun mal zusammen!

Auf jeden Fall ist es bei ihr so, das sie das Streu angenommen hat und SEHR GERN die Palletts wild durch die Gegend pfeffert! Trotz, oder gerade wegen der hohen Umrandung der Katzen-Toilette von Peewee, Bonnie schafft auch diese Höhe!


Auf dem Rand sitzen = das hatte sie anfangs ebenfalls getestet, jedoch recht schnell wieder aufgegeben, denn BONNIE hat es geschafft die Peewee Katzentoilette zum kippen zu bringen! Sie ist Meisterin in der Disziplin "Mission Impossible" :-)

Also besteigt Madame die Katzentoilette, scharrt mit Freuden den gesamten Inhalt in eine Ecke bis zur Oberkante und dann legt sie los! Natürlich vorzugsweise, wenn Papa ebenfalls auf der Toilette sitzt und zuschaut - so Auge in Auge, das hat doch etwas von "High Noon Gefühl" - einzig fehlt die Sonne im Rücken und die Colts im Halfter! Das "Abdrücken" funktioniert ja fast wie auf Kommando!


Aber auch bei Bonnie ist es dann, direkt nach der Fertigstellung = vorbei mit Lustig und schon kommt das Signal zum Rückzug und - schneller als die Polizei erlaubt ist auch sie durch das Katzenloch in der Tür aus dem Badezimmer verschwunden. Nichts ist mit zuscharren! SO kann Papa sehen, das da etwas liegt für die Entsorgung!


Alles in allem möchte ich mit dieser kleinen Geschichte sagen - es hat sich beim Verhalten unserer beiden etwas geändert! Das typische verscharren ist weg! Es wird also somit nichts "zugedeckt". Seltsamerweise entsteht aber auch keine definitiv belästigende Geruchsbelastung bei uns! Ok, nun muss ich gestehen, die Katzen-Toilette, bei uns benutzen beide Katzen die gleiche Toilette, steht in unserem Badezimmer - Türe geschlossen, da im unteren Bereich eine Katzen-Luke existiert.


Wir, also entweder Sonja oder ich, entsorgen bei nächster Sicht direkt vorhandene "Geschäfte" mit der Schaufel über die Toilette. Auf diese Art bleibt die Katzen-Toilette natürlich auch immer sauber, da wir sie nahezu Non-Stop im Auge haben. Auch die "flüssigen Geschäfte" werden durch Peewee und die Art der Entsorgung bestens und sehr komfortabel entsorgt! Wir haben bei unserem Test und dem aktuellen Verbrauchs-Gehabe bisher immer noch den ersten Beutel (von zwei im Paket enthaltenen) im Einsatz!


Insgesamt muss und will ich sagen: Kann man mit der Katzen-Toilette und dem Katzen-Streu den Umgang so einrichten, wie wir es handhaben, dann

- scheinen die Katzen damit klar zu kommen ( auch wenn es seltsam zu sein scheint)

- ergibt sich eine sehr saubere Lösung, je nach Standort der Katzen-Toilette!

- hat man ein sehr ergiebiges Produkt hinsichtlich des Katzenstreus!

- ergibt sich, selbst inklusiver der Neuanschaffung, schon innerhalb der ersten zwei Monate eine Ersparnis gegenüber vorherigem Verbrauch!


Wir haben in der Zwischenzeit schon mehrfach anerkennend und sehr positiv PEEWEE weiter empfohlen! Jedoch natürlich IMMER mit dem Hinweis, den auch wir selbst erhielten, das wohl nicht jede Katze Peewee annimmt! Man kann es halt nur ausprobieren und darauf hoffen, das der kleine Liebling JA zu Peewee sagt! :-)


Beste Grüße, Euer Uwe :-) aus Düsseldorf :-)

    Kommentare